TV-EDU186 Studieren an der Wittenborg University of Applied Sciences

Einzigartige Business und Hospitality Studienprogramme

Die Wittenborg University of Applied Sciences bietet mehrere Studiengänge mit doppeltem (zweifach Bachelor) Abschluss an:

IBA Entrepreneurship & Small Business
IBA & BA (Hons) International Hospitality Management
Diese Studiengänge schließen mit einem Bachelorabschluss der Wittenborg University of Applied Sciences und der University of Brighton (UK) ab.

International Hospitality Management wird den Studenten auch als einzelnes Studienprogramm in Zusammenarbeit mit anderen europäischen Hochschulen und Universitäten angeboten:
Drei Länder + drei Jahre + zwei Abschlüsse = ein Programm
Dieser einzigartige und anspruchsvolle Studiengang ermöglicht den Studenten, einen Teil ihres Studiums in zwei bis drei verschiedenen Ländern zu verbringen. Somit ist es ein sehr international ausgerichtetes Studienprogramm. Es spielt keine Rolle, ob man den normalen Studienweg oder den sogenannten „EuroBA“-Weg einschlägt und ein Semester an der University of Brighton verbingt. Am Ende hat man die Möglichkeit zwei anerkannte und akkreditierte Abschlüsse zu erhalten.

Flexibilität – Studienstart zu jeder Zeit!

Als Student der Wittenborg University of Applied Sciences bekommt man einen sehr flexiblen Studienstart angeboten. Es gibt keinen Bewerbungsschluss im Mai, wie bei anderen niederländischen Hochschulen. All unsere Studienprogramme im Bereich International Business & Administration (IBA) und Master of Business Administration (MBA) starten sechs Mal im Jahr. Das bedeutet, dass man nicht bis zum Studienstart im Februar oder im September warten muss. Man kann das ganze Jahr über sein Studium aufnehmen.

Weiterlesen

TV-EDU185 Philosophy, Politics and Economics studieren an der VU Amsterdam

Dieser einzigartige Philosophie-, Politik- und Wirtschaftsstudiengang wird dich auf eine zukünftige Führungsposition im Bereich Wirtschaft, Politik und in der Wissenschaft vorbereiten. Komplexe soziale Probleme benötigen Generalisten, d. h. Wissenschaftler, Entscheidungsträger und Experten, die dazu in der Lage sind, ein Thema aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Sie verbinden verschiedene Perspektiven auf konstruktive Art und Weise und sind sich des größeren sozialen und historischen Kontextes bewusst. PPE stattet dich mit den nötigen Fähigkeiten und dem Wissen aus, um eine leitende Position auszuüben.

PPE an der VU Amsterdam ist der erste Studiengang seiner Art in Europa. Er kombiniert ein zielgerichtetes Curriculum, Austauschmöglichkeiten mit internationalen Partnerhochschulen und spannende Projekte mit Entscheidungsträgern und anderen Vertretern aus Wirtschaft und Politik.
Dieses interdisziplinäre Studium vereint die Stärken seiner drei Studienbereiche. Es bietet gründliches theoretisches Wissen und breitgefächerte praktische Erfahrung, die dich befähigen, eine aktive Rolle bei der Gestaltung der Zukunft einzunehmen.

Führungskräfte schauen nach vorne! Der PPE-Studiengang hat seinen Ursprung an der Oxford University im frühen 20. Jahrhundert. Seitdem wurden PPE-Studiengänge an führenden Universitäten der USA, des Vereinigten Königreichs u.v.m. entwickelt. Die VU Amsterdam ist die erste Universität des europäischen Festlandes, die einen umfangreichen PPE-Studiengang auf Bachelorlevel anbietet. Du profitierst hier von der persönlichen Atmosphäre am John Stuart Mill College und der Zusammenarbeitl der engagierten und innovativen Lehrer, von denen viele bereits weltweit interdisziplinäre Studiengänge unterrichtet haben. Wir bieten einen herausfordernden Studiengang mit gutem Zugang zu universitären Einrichtungen und Nähe zum lebhaften Herzen Amsterdams.

Zukunftsperspektiven

Ein Abschluss in Philosophy, Politics and Economics kann dir viele Türen öffnen. Egal ob du dich dazu entscheidest weiter zu studieren oder direkt in die Welt von Business und Politik einsteigen willst, PPE wird dich mit dem interdisziplinären Wissen und den Fähigkeiten ausstatten, die du benötigst, um die Probleme des 21. Jahrhunderts in Angriff zu nehmen.
Viele Studenten starten ihre Karrieren in Verwaltung oder Politik. PPE bereitet dich auf eine Karriere als Interessenvertreter, Politiker oder Berater vor. Des Weiteren kannst du in Organisationen des “dritten Sektors” arbeiten, wie z. B. bei Nichtregierungsorganisationen, nationalen Wohltätigkeitsorganisationen und Think-Tanks.

Falls du Interesse an einer Karriere in Business hast, verleiht dir ein Abschluss in Philosophy, Politics and Economics den akademischen Hintergrund, der für Arbeitgeber in den Bereichen Management Consulting, Bankwesen und anderen Finanzinstitutionen sowie Managementpositionen in einer Reihe von kommerziellen Unternehmen sehr attraktiv ist.

Falls du daran interessiert bist weiter zu studieren, qualifiziert dich ein Bachelor in Philosophy, Politics and Economics für eine Reihe von Masterstudiengängen. Wenn du dich für die Spezialisierungen Philosophie und Politikwissenschaften entschieden hast, hast du Zugang zu allen Spezialisierungen des (englischsprachigen) MA Studiengangs in Philosophy und dem MSc in Political Science. Wenn du dich für die Wirtschaftsspezialisierung entscheidest, bist du für den MSc in Economics qualifiziert (dies hängt jedoch teils davon ab, welche Wahlfächer du während des Studiums belegt hattest).

Weiterlesen

TV-EDU183 International Studieren an der Fontys in Venlo

International Business School der Fontys University of Applied Sciences

Der Fontys International Campus Venlo liegt unmittelbar an der niederländisch-deutschen Grenze und gehört zum Hochschulverband der Fonyts University of Applied Sciences, der mit über 43.000 Studierenden und 135 Bachelor und Master Programmen zu einem der größten Hochschulverbände der Niederlande zählt.
Course outlines

The MBA programme at Fontys International Business School focuses on an integrative practice-oriented approach to thinking and acting. The programme looks constantly into the emerging business flows in the process of decision making.

The MBA study applies a competence-based approach in all its interdisciplinary (specialized) modules in decision-making and management. Work and study do complement each other constantly in the programme. Your work benefits from acquired knowledge directly; one’s every day’s professional experience will be linked with the programme as well.

Weitere Infos zur Hochschule und ihren Studiengängen findet ihr auf www.fontysvenlo.nl oder www.studieren-in-holland.de/hochschulen/fh-hogeschool-hbo/fontys-university-of-applied-sciences

Weiterlesen

TV-EDU181 Teilstudienplatz Medizin, was ist das? - Studienberatung2go!

http://studieren-medizin.de
http://edu-institut.de

Gestern rief mich Lars an und fragte, was denn ein „Teilstudienplatz“ ist. Ein Teil eines Studienplatzes, quasi die Hälfte oder so? Nein, nicht wirklich.

Das, was jetzt kommt, betrifft nur diejenigen, die sich um ein Medizin-/Humanmedizinstudium in Deutschland bewerben wollen. Ihr wisst ja sicherlich, dass es für Humanmedizin immer viel mehr Bewerber als Studienplätze gibt. Daher gibt es hier ein sehr kompliziertes Auswahlverfahren mit mehreren Möglichkeiten, die Chance auf einen Studienplatz zu beeinflussen. Zu diesem Thema bieten wir übrigens ein schickes Seminar in Rheine an .
Aber nun zu den Teilstudienplätzen. Und jetzt wird es kompliziert: Ein Medizinstudium ist in drei Abschnitte unterteilt. Der erste Teil dreht sich bei den meisten Unis zunächst um die Vermittlung von naturwissenschaftlichen Kenntnissen. Dieser Abschnitt heißt „Vorklinik“ und wird mit dem berühmtberüchtigten „Physikum“ abgeschlossen. In diesem Teil brechen erfahrungsgemäß einige Studenten das Studium wieder ab. – Warum auch immer.
Ähnlich wie beim Fußball bieten die Unis Göttingen und Marburg eine Art „Reservebank“ an. Auf dieser sitzen quasi Ersatzspieler, die die Spieler ersetzen, die vom Feld gehen – also das Studium in den ersten vier Semestern abbrechen. Diese Plätze auf der Reservebank werden als Teilstudienplätze bezeichnet. Diejenigen, die einen Teilstudienplatz haben, studieren gemeinsam mit den regulären Medizinstudenten zusammen. Sollten sie es aber nicht schaffen, in den ersten vier Semestern auf einen freiwerden Platz zu wechseln, endet das Studium.
Die Teilstudienplätze werden ausgelost unter denen, die sich bei Hochschulstart beworben haben und denen es egal ist, an welche Unis sie zum Studium geschickt werden. Voraussetzung ist die Teilnahme an der Auswahl nach Wartezeit. Die Verlosung findet ganz am Ende aller Auswahlverfahren statt, meist im Oktober.
Noch wichtig: Während jemand auf einem Teilstudienplatz studiert, bekommt er die Zeit dennoch als Wartezeit angerechnet.
Irgendwie verrückt, oder? Aber es ist wie es ist. In unserem Medizinseminar erklären wir das ausführlich und zeigen euch Strategien auf, mit denen ihr möglicherweise an einen Studienplatz kommt.

Weiterlesen

TV-EDU180 Problembasiertes Lernen in Holland - was ist das? – Studienberatung2go!

Studienberatung2Go! – Problembasiertes Lernen in Holland

Willkommen zu Studienberatung 2go! Heute geht es um das sogenannte „Problembasierte Lernen“. Einer von vielen guten Gründen für ein Studium in Holland. Ihr wollt wissen was das ist? Dann bleibt dran!
In einem wesentlichen Punkt unterscheidet sich das Studium in Holland vom Studium in Deutschland: Während in Deutschland der Studieninhalt überwiegend durch Vorlesungen, Übungen und Seminare vermittelt wird, steht in den Niederlanden das so genannte ”problembasierte Lernen” kurz PBL im Vordergrund. PBL ist ein pädagogisches Konzept dessen Lehrmethode auf Kenntnissen der Kognitiven Psychologie basiert und diese in sogenanntes „aktives Lernen“ umwandelt. Im Vordergrund steht die Frage, wie der Mensch „von Natur aus lernt“ um insbesondere vernetztes Denken zu fördern. Wie der Name schon sagt werden Lehrinhalte in einen Kontext realer Probleme und Praxissituationen eingebunden und somit besser und flexibler verinnerlicht.

Ein Beispiel hierzu: Im Rahmen von betriebswirtschaftlichen Studiengängen ermöglichen
z. B. viele holländische Hochschulen den Studierenden, schon im Studium eine Firma zu gründen und ihre Lernerfolge direkt am Realmodell zu testen! Eingeführt wurde diese Form des Studierens übrigens Mitte der 70er Jahre an der Universität Maastricht im Fachbereich Medizin und hat sich schon seit langem als gängige Unterrichts Form an holländischen Hochschulen etabliert. Grob gesagt lässt sich PBL in folgende Schritte einteilen:
Schritt eins: in kleinen Gruppen wird das schon vorhandene Wissen zu einem Thema zusammengetragen und Problemstellungen definiert.
Schritt zwei: zu diesen Problemen werden im Brainstorming verschiedene Hypothesen erarbeitet und anschließend geordnet .
Im dritten Schritt diskutiert man dann alles und es werden die Lernziele festgelegt, um offengelegte Wissensdefizite abzudecken.
Schritt vier: die Teilnehmer recherchieren nun Selbst, um die formulierten Lernziele zu erarbeiten.
Im letzten Schritt werden alle Ergebnisse zusammengetragen und eine Synthese erarbeitet, diese wird dann allen Gruppen vorgetragen, so haben alle etwas davon

Der Problemgesteuerte Unterricht ermöglicht ein „Aktives Studieren“, statt sich Lehrinhalte von Dozenten im Frontalunterricht für die Massen „vorkauen zu lassen“. Die Lehrkörper fungieren hier als sachkompetente Unterstützer. Kleine Gruppen gehören ebenso zu diesem Konzept wie eine enge persönliche Begleitung durch Dozenten. Außerdem werden gezielt die sozialen Kompetenzen und die Teamfähigkeit gestärkt, gerade für die Zeit nach dem Studium ein wichtiger Punkt. Ihr seht, ein Studium in Holland ist gerade für offene und kommunikative Menschen mit viel Wissbegier sehr Interessant. Alle Infos auf www.studieren-in-holland.de

Weiterlesen

TV-EDU179 Polizist werden? - Studienberatung2Go!

Gesetze regeln unseren Alltag. Ohne sie wäre ein Miteinander in einer solchen komplexen Gesellschaft wie der unseren nicht möglich. Aber Gesetze alleine reichen nicht. Es muss auch Menschen geben, die für deren Einhaltung sorgen. Dies sind Beamtinnen und Beamte in den unterschiedlichsten Behörden. Eine dieser Behörden ist die Polizei. Sie überwacht die Einhaltung der Gesetze, vollstreckt Entscheidungen der Gerichte und schützt die Bürgerinnen und Bürger vor Übergriffen derer, die denken, über dem Gesetz stehen zu können. So sichern sie den friedlichen Ablauf von Fußballspielen, überwachen den Autoverkehr auf den Straßen anhand von Verstösse. Sie ermitteln die Täterinnen und Täter von Straftaten und arbeiten eng mit den Staatsanwaltschaften zusammen.

Weiterlesen

TV-EDU178 Zwangsexmatrikulation - was nun? Studienberatung2go!

Zwangsexmatrikulation – was nun? Studienberatung2go!

Wieder eine ernste Angelegenheit, die mir von Jens beschrieben wurde: „Hallo Janine, leider muss ich mein Maschinenbaustudium abbrechen. Ich bin zum dritten Mal bei einer Prüfung durchgefallen und werde nun zwangsexmatrikuliert. Jetzt darf ich dieses Studium nirgendwo in Deutschland mehr weitermachen? Ich möchte aber unbedingt Maschinenbauingenieur werden! Was kann ich tun?“

Intro

Hallo Jens, es gibt einige Gründe, warum man nicht weiterstudieren darf: Zum Beispiel, wenn man seine Semesterbeiträge oder Krankenversicherungsbeiträge nicht gezahlt hat. Aber auch wer Veranstaltungen behindert oder gegenüber Mitstudenten gewalttätig wurde. Der Grund für deine Zwangsexmatrikulation kommt leider öfter mal vor. Das ist hart und schlimm für dich und andere Betroffene.

Was kannst du tun?

Ich rate dir zunächst mit der Studienberatung zu sprechen. Zudem solltest du deine rechtlichen Möglichkeiten prüfen. Vielleicht gibt es Ungereimtheiten, die dazu geführt haben, dass du bei einer der Prüfungen benachteiligt worden bist.
In der Regel ist mit der Exmatrikulation ein Verbot verbunden, dieses Studium irgendwo an einer deutschen Hochschule fortzusetzen. Wenn das so ist, steht dir noch der Weg ins Ausland offen. Beispielsweise könntest du in den Niederlanden oder Österreich dein Studium weiterführen. Was der aus deinem bisherigen Studium angerechnet wird, entscheidet immer die aufnehmende Hochschule.
Wenn du mal nachsehen möchtest, wo du was studieren kannst, besuche doch einfach Mal unsere Website www.studieren-in-oesterreich.de oder www.studieren-in-holland.de

Weiterlesen
1 3 4 5 6 7 23