TV-EDU196 Global Project & Change Management am Windesheim Honours College

Am Windesheim Honours College lernst du alles über das Thema Nachhaltigkeit und wie man Unternehmen mit Überzeugung nachhaltig managen kann. Im Zentrum steht hierbei, das Konzept des Menschen, Planeten und des Wohlstandes in die lokale und globale Marktwirtschaft zu integrieren, in welcher zumeist Profit noch immer das Hauptmotiv für Handlungen von Firmen und Konzernen ist.

Weitere Infos zum Studiengang Global Project and Change Management als auch zur Hochschule kann man auf dieser Seite
http://www.studieren-in-holland.de/studiengaenge/bachelor/wirtschaft-handel-management/global-project-and-change-management/windesheim-honours-college finden.

In den ersten zwei Jahren ist der Lehrplan so aufgebaut, dass er dich mit einem soliden Verständnis der Unternehmenskomplexität versorgt. Außerdem wird aufgezeigt, dass es eine Welt mit (mehr) nachhaltigen Wegen braucht, auch wenn es darum geht, Geschäfte zu tätigen.

Während der letzten zwei Jahre des Studiengangs kannst du dein Studium an deine eigenen Interessen und Ambitionen anpassen, indem du unterschiedliche Fachgebiete wählst. Außedem wirst du zwei Praktika in den Niederlanden und/oder im Ausland absolvieren.

Weiterlesen

TV-EDU195 Englischsprachige Studiengänge im Ausland ✶ Studienberatung2go!

Nun eine Frage, die mir fast wöchentlich gestellt wird: Janine, kann man im Ausland englischsprachig studieren?

Hallo??? Welche Sprache spricht man wohl in England, USA, Kanada, Australien, Neuseeland? (Scherz). Okay! Gemeint sind natürlich Länder, bei denen man auf den ersten Blick nicht darauf kommen würde, dass diese auch in englischer Sprache Studiengänge anbieten. Und davon gibt es eine ganze Reihe.

Viele europäische Länder bieten mittlerweile englischsprachige Studiengänge an. Dies sind vor allem Masterprogramme, für die die Hochschulen gerne auch internationale Studierende gewinnen möchten, ob für Naturwissenschaften, Medizin, Wirtschaft oder Technik. Auch in Deutschland werden immer mehr englischsprachige Masterstudiengänge angeboten.

Relativ neu sind allerdings englischsprachige Bachelorstudiengänge. Traditionell werden in dieser Sprache vor allem Studiengänge im Bereich Wirtschaft an Fachhochschulen und Universitäten angeboten. International business administration und Kulturwirtschaftliche Studiengänge sind da nur einige Beispiele. Ob in den Niederlanden, Belgien, Dänemark oder Schweden – englischsprachige Wirtschaftsprogramme gibt es da mehrfach.

Im Bereich Medizin bieten einige osteuropäische private Hochschulen englischsprachige Studienprogramme an. Neu ist, dass allein acht niederländische Universitäten Psychologie seit diesem Jahr in englischer Sprache anbieten. Euer Vorteil: Ihr braucht nicht mühsam die Landessprache zu lernen. Englisch ist für viele deutsche Abiturienten die erste Fremdsprache, die ja oft seit der Grundschule erlernt wird.

Auf unseren Länderseiten findet ihr entsprechende Hinweise.

Weiterlesen

TV-EDU194 Global Project & Change Management am Windesheim Honours College

Global Project and Change Management am Windesheim Honours College.

Am WHC lernst du alles über das Thema Nachhaltigkeit und wie man Unternehmen mit Überzeugung nachhaltig managen kann. Im Zentrum steht hierbei, das Konzept des Menschen, Planeten und des Wohlstandes in die lokale und globale Marktwirtschaft zu integrieren, in welcher zumeist Profit noch immer das Hauptmotiv für Handlungen von Firmen und Konzernen ist.

In den ersten zwei Jahren ist der Lehrplan so aufgebaut, dass er dich mit einem soliden Verständnis der Unternehmenskomplexität versorgt. Außerdem wird aufgezeigt, dass es eine Welt mit (mehr) nachhaltigen Wegen braucht, auch wenn es darum geht, Geschäfte zu tätigen.

Während der letzten zwei Jahre des Studiengangs kannst du dein Studium an deine eigenen Interessen und Ambitionen anpassen, indem du unterschiedliche Fachgebiete wählst. Außedem wirst du zwei Praktika in den Niederlanden und/oder im Ausland absolvieren.

Weiterlesen

TV-EDU193 Economics an der Utrecht University studieren

Why are some countries rich and others poor? What are the benefits of the euro as the principal currency in Europe? How can we make health care affordable? Why do people start up their own company? How can subsidies and taxes help reduce pollution?
Weitere Infos auf http://studieren-in-holland.de

Broad-based view of Economics

The BSc programme in Economics and Business Economics in Utrecht is renowned for its multidisciplinary nature. This means that you will examine economic issues from different perspectives. The inclusion of Law, Geography and Social Sciences helps you to gain a better understanding of societal issues. The programme offers you the opportunity to choose the courses and topics that suit your interests best.

In Utrecht

You will study at one of the world’s best universities. The Shanghai Ranking ranks Utrecht University as 1st in the Netherlands.
You have extensive freedom of choice in designing your study programme to suit your own specific interests. You can opt to combine Economics and Business Economics with an approved optional minor (six subjects) in Geography, Social Sciences or Law. You will receive excellent guidance when making these and other choices.
You and your fellow students from around the globe will study at the attractive grounds of the International Campus.

Going abroad

During the programme in Economics and Business Economics you may opt to study at a university abroad for a period of six months. The Utrecht University School of Economics (U.S.E.) has partnerships with more than 20 universities outside the Netherlands, ranging from Turkey to Australia. Is your destination not on the list? Please check the list containing over 95 of university-wide destinations.
Exchange programme in Rome

The School of Economics offers a special exchange programme which enables you to study at the Italian business school LUISS in Rome for one year. More information on International Business Economics in Rome.

ECU ’92 study association

ECU’92 study association is the society for all economics students at the Utrecht University School of Economics. It organizes various activities ranging from study-related activities, such as symposiums, visits to offices and company days to meetings and celebratory events. EU ’92 is also responsible for selling study books.

International learning environment at Utrecht University

Your insights will be enriched by the international learning environment offered by the Utrecht University School of Economics (U.S.E.). Students come from more than 50 different countries. The programme crosses multiple borders: language borders, geographical borders and the borders of other disciplines.

Curriculum

The three year Bachelor programme consists of two parts: the major and the optional course profile. The first 18 months of the programme are focused on your major and familiarizes you with the basic principles of Economics and Business Economics and with quantitative courses like Mathematics and Statistics. In the second half of your programme you can choose for electives, an internship or an exchange period abroad.

In the optional course profile you can choose those courses that fit your ambitions and interests. You can opt for an approved optional minor but also for taking extra economics courses or courses from other departments at Utrecht University. You conclude the Bachelor programme with a thesis.

You will attend classes for about 12 hours a week (in lectures and tutorial groups). Including preparation and studying, the programme will take about 30 to 40 hours a week of your time.
Find more information about the courses here.

Career opportunities

The vast majority of U.S.E. graduates enroll in Master’s programmes in Economics at Utrecht University School of Economics. Of course you can also choose to go elsewhere in the Netherlands or abroad. After the Master’s programme, Utrecht economists often find jobs as:

Advisors or consultants in multinationals;
Investors or project developers in banks or other financial firms;
Policy roles in governmental organizations, such as a ministry, the provincial authorities, employers’ associations, trade unions or European bodies;
A small number of graduates become scientific researchers, entrepreneurs, university lecturers or teachers.

Studying Economics in Utrecht opens the door to a wide range of careers!

Contact

If you have any specific questions about the programme in Economics and Business Economics, email the study advisors Huub Klein Schiphorst and Merel van Geffen
Email: studyadvisor.use@uu.nl
Phone number: 0031 30 253 4283.

Do you have general questions related to your application, admission or the status of your application? Please contact the International Office.
Email: admissionsoffice@uu.nl

Weiterlesen

TV-EDU192 College of Pharmaceutical Sciences (Pharmazie) an der Utrecht University studieren

The College of Pharmaceutical Sciences (CPS) is a three-year Bachelor programme in Drug Development, in which you’ll be trained about how new drugs for diseases such as cancer, diabetes and Alzheimer’s can be discovered and developed.

Weitere Infos auf http://www.studieren-in-holland.de/

Contribute to society

There is a great medical need for new drugs. Is it your dream to contribute to the development of these new medicines that could improve the health of many people. Do you like having the freedom to choose your own approach when presented with an assignment. Do you thrive whilst studying in small groups together with other motivated students from different nationalities If so, studying CPS might be just perfect for you!
Drug development

The College of Pharmaceutical Sciences is an international bachelor’s programme in drug development. At the College of Pharmaceutical Sciences, you’ll learn what’s needed to develop new drugs. You’ll need to consider the possible target for the drug in the body, the active ingredient structure, as well as the best route of administration of the medicine and how the effectiveness and safety of the new drug should be tested on the patient. To develop a new drug many disciplines come together, such as biomedical and pharmaceutical sciences, chemistry and biology.

As a drug designer you need more than theoretical knowledge. You must also be skilled in the lab, as well as have the ability to define a research question and design a plan to respond to it. In addition, you’ll need to collaborate with a variety of professionals and present your results in a scientific journal, or sometimes at an international conference. For this reason each course involves a group project, in which you’ll work with fellow students on real-life biomedical issues. As such, you’ll learn to apply the theory of pharmaceutical science to creatively solve these problems. CPS is fully taught and delivered in English. As a result, approximately one-third of the students on the programme are international (non-Dutch).

Support

To ensure you get the most out of your study, you’ll participate in both group and individual meetings with your tutor. Furthermore, due to the small scale of the programme, with a maximum of 50 students per year, CPS students form a tight community who often help and motivate each other. If you’re interested and encouraged by the content and this educational approach, we welcome you to apply for the CPS programme.
Educational schedule

The programme consists of four compulsory courses in the first year and three in the second year. The elective courses are planned within the second and third year. During the final semester of the programme, you’ll perform an undergraduate drug related research project. For more information on the courses, visit the programme curriculum page.

Why Utrecht University?

The College of Pharmaceutical Sciences (CPS) has a unique combination of content and educational approach:

Content of the programme Pharmceutical Sciences

Drug innovation – from unraveling the disease mechanisms and designing drug molecules, to testing new medicines on patients and everything in between.
Multidisciplinary – combination of biomedical and pharmaceutical sciences, chemistry, biology and medicine.

Educational approach

Projects on real-life biomedical or pharmaceutical problems
Freedom to pursue your personal interests
Research environment – many lab sessions, education by top scientists and visits to research institutes and companies
Small-scale education
Taught fully in English – open to international students
Tutors at Utrecht University

At the start of your study you’ll be assigned a personal tutor to guide you throughout the programme, helping you to make choices for your studies. For possible personal matters, you can also visit your tutor or the study advisor. Furthermore, due to the small scale of the programme and tight community of the students, you’re also likely to receive additional support and motivation from other CPS students and peers.
Study Abroad

In the second and third year of your bachelor, you can follow elective courses outside the Netherlands. In case you decide to continue your post graduate education at Utrecht University, you can also take on an internship outside the Netherlands during your Master’s.

Weiterlesen

TV-EDU191 Medizin studieren - Numerus Clausus? ✶ Studienberatung2go!

Hallo, ich werde immer wieder gefragt, wie DER Numerus Clausus bei Medizin so ist. Da gibt es ja irrsinnig viele Gerüchte. Fakt ist allerdings, wer in Deutschland Medizin an einer staatlichen Uni studieren möchte, braucht ein sehr gutes Abitur oder eine lange Wartezeit. Aber, wie sieht das mit DEM NC nun wirklich aus?

In diesem Jahr 2016 haben sich zum Wintersemester 43.827 Abiturientinnen und Abiturienten um einen der 9.150 Studienplätze an staatlichen Unis beworben. Die Stiftung für Hochschulzulassung, kurz Hochschulstart, hat dann ein gesetzlich vorgeschriebenes dreistufiges Auswahlverfahren durchgeführt. In der ersten Stufe werden die ersten 20 Prozent der Plätze an die „besten“ Abiturienten vergeben. Hier lag der NC bei 1,0. Uff!

In der zweiten Stufe werden die nächsten 20 Prozent der Plätze über die Wartezeit vergeben. Der NC hier: 14 Wartesemester! Hammer, oder?

In der dritten Stufe, in der die übrigen 60 Prozent der Plätze vergeben werden, wird es richtig kompliziert. Hier sind nur noch drei Unis dabei, die ihre Plätze allein nach Note vergeben. Da lag der NC zum Beispiel in Aachen bei 1,1, in Bonn und Düsseldorf bei 1,2.

Aaaaaber: Zu behaupten, der NC für Medizin liegt nun bei 1,2 ist auch nicht richtig, denn viele Unis berücksichtigen nicht nur den Notendurchschnitt, sondern noch andere Kriterien. Das kann das Ergebnis des Medizinertests sein oder ein Bonus für eine abgeschlossene Berufsausbildung. Daher ist es äußerst wichtig, dass man sich bei der Bewerbung intensiv mit den verschiedenen Auswahlkriterien beschäftigt. Dabei unterstützen wir euch gerne. Infos und Tipps findet ihr auf unserer Website www.studieren-medizin.de. Wer eine persönliche Beratung wünscht, kann gerne mit uns einen Termin vereinbaren oder eines unserer „Medizinseminare“ in Rheine besuchen!

Weiterlesen

TV-EDU190 Arbeit finden nach dem Psychologiestudium? ✶ Studienberatung2go!

„So viele Leute studieren Psychologie! Die werden doch bestimmt keine Arbeit mehr finden“, das höre ich als Beraterin immer wieder. Aber ist das so?

Die Nachfrage nach Studienplätzen für Psychologie boomt seit Jahren. Immer mehr, so scheint, wollen Psychologie studieren. Ein Indiz dafür ist der mittlerweile extrem hohe NC an deutschen Universitäten. Und tatsächlich war die Nachfrage noch nie so groß. Allerdings bekommt nicht jeder, der Psychologie studieren will, einen Platz. Nach wie vor ist die Zahl der Plätze gering. Laut Statistischem Bundesamt haben in den letzten Jahren gerade Mal rund 10.000 Leute pro Jahr mit einem Psychologiestudium begonnen. Von denen schaffen 6-7-Tausend nach fünf Jahren den Abschluss.

Von 1996 bis heute hat sich die Zahl der berufstätigen Psychologen fast verdreifacht. Heute sind etwa 100.000 Psychologen in Deutschland beschäftigt. Und der Trend ist ungebrochen. Seit Jahren steigt die Nachfrage nach Psychologen an und wird auf Grund der Altersverteilung sogar noch weiter ansteigen. Denn jeder dritte Psychologe ist schon heute über 50 Jahre alt und wird in absehbarer Zeit seinen Arbeitsplatz wegen des Ruhestandes räumen müssen. Also blendende Aussichten, finde ich!

Übrigens ein Tipp wegen des NC: Wusstet ihr, dass ihr NC-frei in Holland und Belgien studieren könnt, und das sogar auf Englisch? Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt, besucht doch einfach eines unserer „Psychologiesemniare“ und unsere Website www.studieren-psychologie.de

Weiterlesen

TV-EDU189 Medizinstudium: Alternative Österreich? – Studienberatung2go!

Für das Medizinstudium zu den Nachbarn nach Österreich?

Wie ihr wisst, ist ein Studienplatz für Humanmedizin so was von begehrt, dass es da natürlich jede Menge Überlegungen gibt, wie man an einen Studienplatz kommt. Heute schrieb mir Manuel: Liebe Janine, ich habe gehört, dass man in Österreich Medizin studieren kann und es dort keinen NC gibt. Stimmt das?

Antwort von Studienberater Janine

Stimmt! Abeeeer…so ganz einfach ist es dann doch nicht. Denn in Österreich ist ein Aufnahmetest für Medizin, der so genannte MedAT die Hürde, die du schaffen musst. Du kannst dich für den Test an einer der vier österreichischen Medizinhochschulen anmelden. Die schriftliche Anmeldung muss im März Online erfolgen. Der Test findet dann im Juli statt. Er allein entscheidet, ob du aufgenommen wirst oder nicht. 20 Prozent der österreichischen Medizinstudienplätze sind für Europäer reserviert. Die Uni Wien hat insgesamt etwa 740 Studienplätze, auf die sich im Jahr 2016 mehr als 7500 Leute beworben haben.

Du siehst, es gibt zwar keinen NC, aber so einfach wird es dann doch nicht. Willst du mehr erfahren, besuche einfach eines unserer Medizinseminare, die wir regelmäßig im westfälischen Rheine anbieten und informiere dich auf unserer Website www.studieren-medizin.de.

Weiterlesen

TV-EDU188 Numerus Clausus Übersicht? – Studienberatung2go!

NC Werte online finden und Chancen vergleichen!
Sachen gibt´s, die gibt’s gar nicht. Oder? Eben schrieb mir Melanie aus Köln: Ich such mir die Finger wund bei der Recherche nach den NC´s für meinen Wunschstudiengang. Gibt es denn da keine Übersicht, denn ich will ja nur wissen, wie meine Chancen auf einen Studienplatz stehen.

Antwort von Studienberater Janine
Melanie! Mit deiner Frage bist du bei mir genau richtig. Ich kenne das Problem. Früher bin ich bei der Suche fast verrückt geworden. Jede Hochschule macht wohl einen Sport daraus, die NC an den verrücktesten Stellen zu verstecken. Irgendwann hat es mir gereicht und ich habe einfach die Links der NC-Listen auf die Website www.auswahlgrenzen.de gesetzt. Hier findest du, getrennt nach Uni und Fachhochschule, eine alphabetische Auflistung der Hochschulorte. Du musst halt vorher nur recherchieren, wo dein Wunschstudium angeboten wird. Dann klickst du auf den Ort und schwupps…da ist die Originalliste der Hochschule und du brauchst nicht mehr stundenlang danach suchen. Nicht schlecht, oder?

http://auswahlgrenzen.de +++ http://nc-freie-studiengaenge.de

Weiterlesen

TV-EDU187 Über das Studium an der Wittenborg University of Applied Sciences

Das Studium an der Wittenborg University of Applied Sciences ist eine einzigartige Erfahrung für niederländische und internationale Studenten.

Aber was für Services bietet die Wittenborg ihren Studenten? Wie ist die Atmosphäre an der Uni so? Dieses Video zeigt, was Neustudenten erleben, sobald sie an der Hochschule ankommen!

Weitere Infos zur Wittenborg und ihren Studiengängen findet ihr auf: http://www.wittenborg-online.com oder auf
http://www.studieren-in-holland.de/hochschulen/fh-hogeschool-hbo/wittenborg-university-of-applied-sciences/studiengaenge

Weiterlesen
1 2 3 4 5 6 23