TV-EDU Ep. 190 – Arbeit finden nach dem Psychologiestudium? ✶ Studienberatung2go!

„So viele Leute studieren Psychologie! Die werden doch bestimmt keine Arbeit mehr finden“, das höre ich als Beraterin immer wieder. Aber ist das so?

Die Nachfrage nach Studienplätzen für Psychologie boomt seit Jahren. Immer mehr, so scheint, wollen Psychologie studieren. Ein Indiz dafür ist der mittlerweile extrem hohe NC an deutschen Universitäten. Und tatsächlich war die Nachfrage noch nie so groß. Allerdings bekommt nicht jeder, der Psychologie studieren will, einen Platz. Nach wie vor ist die Zahl der Plätze gering. Laut Statistischem Bundesamt haben in den letzten Jahren gerade Mal rund 10.000 Leute pro Jahr mit einem Psychologiestudium begonnen. Von denen schaffen 6-7-Tausend nach fünf Jahren den Abschluss.

Von 1996 bis heute hat sich die Zahl der berufstätigen Psychologen fast verdreifacht. Heute sind etwa 100.000 Psychologen in Deutschland beschäftigt. Und der Trend ist ungebrochen. Seit Jahren steigt die Nachfrage nach Psychologen an und wird auf Grund der Altersverteilung sogar noch weiter ansteigen. Denn jeder dritte Psychologe ist schon heute über 50 Jahre alt und wird in absehbarer Zeit seinen Arbeitsplatz wegen des Ruhestandes räumen müssen. Also blendende Aussichten, finde ich!

Übrigens ein Tipp wegen des NC: Wusstet ihr, dass ihr NC-frei in Holland und Belgien studieren könnt, und das sogar auf Englisch? Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt, besucht doch einfach eines unserer „Psychologiesemniare“ und unsere Website www.studieren-psychologie.de