TV-EDU178 Zwangsexmatrikulation - was nun? Studienberatung2go!

Zwangsexmatrikulation – was nun? Studienberatung2go!

Wieder eine ernste Angelegenheit, die mir von Jens beschrieben wurde: „Hallo Janine, leider muss ich mein Maschinenbaustudium abbrechen. Ich bin zum dritten Mal bei einer Prüfung durchgefallen und werde nun zwangsexmatrikuliert. Jetzt darf ich dieses Studium nirgendwo in Deutschland mehr weitermachen? Ich möchte aber unbedingt Maschinenbauingenieur werden! Was kann ich tun?“

Intro

Hallo Jens, es gibt einige Gründe, warum man nicht weiterstudieren darf: Zum Beispiel, wenn man seine Semesterbeiträge oder Krankenversicherungsbeiträge nicht gezahlt hat. Aber auch wer Veranstaltungen behindert oder gegenüber Mitstudenten gewalttätig wurde. Der Grund für deine Zwangsexmatrikulation kommt leider öfter mal vor. Das ist hart und schlimm für dich und andere Betroffene.

Was kannst du tun?

Ich rate dir zunächst mit der Studienberatung zu sprechen. Zudem solltest du deine rechtlichen Möglichkeiten prüfen. Vielleicht gibt es Ungereimtheiten, die dazu geführt haben, dass du bei einer der Prüfungen benachteiligt worden bist.
In der Regel ist mit der Exmatrikulation ein Verbot verbunden, dieses Studium irgendwo an einer deutschen Hochschule fortzusetzen. Wenn das so ist, steht dir noch der Weg ins Ausland offen. Beispielsweise könntest du in den Niederlanden oder Österreich dein Studium weiterführen. Was der aus deinem bisherigen Studium angerechnet wird, entscheidet immer die aufnehmende Hochschule.
Wenn du mal nachsehen möchtest, wo du was studieren kannst, besuche doch einfach Mal unsere Website www.studieren-in-oesterreich.de oder www.studieren-in-holland.de