TV-EDU120 International Business and Languages studieren an der HZ University of Applied Sciences

Erfahrungsbericht International Business and Languages

http://www.fh-zeeland.de

Im Bachelorstudiengang IBL mit dem Schwerpunkt Tourismus kommen Sprache, Kultur, Ökonomie und Tourismus zusammen. Dieser breit gefächerte, international ausgerichtete Studiengang ist der einzige seiner Art in den Niederlanden mit einer Verbindung zum Tourismus. Nach Abschluss dieses praxisorientierten Studiengangs kannst du problemlos bei internationalen (Tourismus-)Unternehmen arbeiten. Während des Studiums optimierst du sowohl deine Sprachkenntnisse als auch dein Wissen in International Business. So bist du bestens für die Arbeit in einem internationalen Umfeld gerüstet.

Aufbau des Studiums

Erstes Studienjahr
Die ersten sechs Monate dienen als Orientierungsphase. Neben Englisch wählst du mindestens zwei andere moderne Fremdsprachen. Du arbeitest an deinen sprachlichen Fähigkeiten, beschäftigst dich mit den Kulturen unterschiedlicher Regionen und bekommst einen guten Eindruck von der Welt des Tourismus. In der zweiten Hälfte des ersten Jahres schreibst du einen Businessplan, mit dem Hauptaugenmerk auf wirtschaftlicher Machbarkeit, finanzieller Tragfähigkeit und Personalplanung. Natürlich arbeitest auch weiter an deinen sprachlichen Fähigkeiten.

Zweites Studienjahr
Zusammen mit Studierenden anderer Bachelorstudiengänge gründest du eine Firma. Ihr entwickelt ein Produkt oder eine Dienstleistung und sucht nach Aktionären. Kurzum: Dies ist kein Spiel, sondern Realität. Neben Sprachen stehen Exportmanagement und Geschäftserfahrung im Mittelpunkt.

Drittes und viertes Studienjahr
In der ersten Hälfte des dritten Jahres konzentrierst du dich auf International Business sowie Handels- und Sales Management. Außerdem optimierst du deine sprachlichen Fähigkeiten, um in der Lage zu sein, im fremdsprachigen Ausland ein Praktikum zu absolvieren oder zu studieren.

In der zweiten Hälfte des dritten Jahres wählst du einen Minor. Du studierst an einer Hochschule in Deutschland, Österreich, Frankreich oder Spanien, um nur einige Möglichkeiten zu nennen. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, in den Niederlanden zu bleiben und einen Minor aus dem Angebot der HZ oder NHTV zu wählen.

In der ersten Hälfte des vierten Jahres absolvierst du ein sechsmonatiges Praktikum in einem internationalen Unternehmen.

In der zweiten Hälfte des vierten Jahres beendest du dein Studium mit einem Abschlussprojekt – entweder bei deinem Praktikumsunternehmen oder einer anderen internationalen Firma.

Zulassungsvoraussetzungen

Erwartet wird mindestens die Fachhochschulreife oder Allgemeine Hochschulreife. Wer über 21 Jahre alt ist und mindestens die Fachoberschulreife mitbringt, kann an einem Zulassungstest teilnehmen. Eine Zulassungsbeschränkung gibt es nicht.

Sprache

Die Unterrichtssprache ist Englisch. Der Nachweis, dass du bis zum Ende deiner Schullaufbahn Englischunterricht hattest, reicht aus. Neben dem obligatorischen Englisch wählst du zwei weitere Fremdsprachen. Du kannst wählen zwischen Niederländisch, Spanisch und Französisch. Wichtig: Fällt deine Wahl auf Niederländisch und/oder Spanisch, sind keine Vorkenntnisse notwendig. Entscheidest du dich allerdings für Französisch, musst du über Vorkenntnisse auf dem Niveau A2 verfügen. Dieses Niveau erreicht man nach etwa vier bis fünf Jahren Sprachunterricht an der weiterführenden Schule.