TV-EDU Ep. 220 – Zulassung zum Psychologiestudium – NC-frei? ✶ Studienberatung2go!

Weitere Infos zu diesem Thema gibt es auf: www.studieren-psychologie.de
++++
Immer wieder bekomme ich Fragen zum Psychologiestudium. Die drehen sich vor allem um die Zulassung und um das Studium im Ausland. Hier mal ein paar Tipps für diejenigen, die sich bewerben möchten.

Die Nachfrage nach Studienplätzen für Psychologie in Deutschland ist seit Jahren extrem hoch. Die Folge: An staatlichen Hochschulen sind die damit verbundenen Zulassungsbegrenzungen ebenfalls extrem hoch. Ein Notendurchschnitt von 1,5 muss da mindestens schon da sein, um direkt zugelassen zu werden. Der andere Weg über die Wartezeit ist ebenfalls schwer: zwischen 5 und 7 Jahren muss man da gewartet haben, um einen der raren Plätze zu bekommen. Wer diese Noten oder Wartezeiten nicht hat, muss sich Gedanken über Alternativen machen. Ein Weg führt möglicherweise an private Universitäten, die allerdings auch hohe Studiengebühren verlangen.

Ein Weg kann euch auch ins Ausland führen. In Österreich spielt eurer Abischnitt überhaupt keine Rolle. Ihr müsst dort aber an einem Aufnahmetest teilnehmen, für den man sich frühzeitig anmelden muss. In den Niederlanden bieten acht von zehn Universitäten englischsprachige Psychologiestudiengänge an und ganz ohne Numerus Clausus. Auch hier muss man sich führzeitig, möglichst schon zu Jahresbeginn angemeldet haben. Einige Unis wollen euch vorher kennenlernen und laden euch zum Probestudium ein. Auch Belgien kann interessant sein. Wenn ihr mehr über den Zugang zum Psychologiestudium erfahren wollt, seht euch unsere Website www.studieren-psychologie.de mal genauer an oder nutzt unser Beratungsangebot.